ausstellung

Is(s) was? Ja eine Aus­stel­lung — mit mei­ner Reise.

Meine kuli­na­ri­sche Reise hat es inzwi­schen sogar ins Museum geschafft — und zwar im Rah­men der Wech­sel­aus­stel­lung „Is(s) was?! Essen und Trin­ken in Deutsch­land“, die seit Mai im Zeit­ge­schicht­li­chen Forum in Leip­zig zu sehen ist. Die Schau nähert sich dem Ess­ver­hal­ten der Deut­schen aus ver­schie­de­nen Blick­win­keln. So beschäf­tigt sich bei­spiels­weise ein Raum mit „Lust und Frust beim Essen“; ein ande­rer blickt auf den Ein­fluss der Gast­ar­bei­ter auf die deut­sche Küche.

Ein wei­te­res Thema der Aus­stel­lung ist die Rück­be­sin­nung auf regio­na­les Essen, die in den ver­gan­ge­nen Jah­ren immer mehr Anhän­ger fin­det. Und genau in die­sem Punkt kommt meine kuli­na­ri­sche Reise ins Spiel, bei der ich ja auch tra­di­tio­nel­len, lan­des­ty­pi­schen Gerich­ten nach­ge­spürt habe. So stellt eine Vitrine in der Aus­stel­lung neun eher unbe­kannte Gerichte vor, die ich unter­wegs geges­sen habe. Dazu ist in der Mitte des Rau­mes ein Video-Interview mit mir zu sehen sowie mein Reise-Tagebuch und das Buch „Spei­sende soll man nicht auf­hal­ten“.

Mehr Infos zu der Aus­stel­lung gibt es bei mir im Blog (mit Fotos) sowie in die­ser Pres­se­mit­tei­lung. Und auch im sehr lesens­wer­ten Muse­ums­ma­ga­zin zur Aus­stel­lung „Is(s) was?!“ fin­det ihr ein Inter­view mit mir.

In Leip­zig ist die Aus­stel­lung noch bis Februar 2014 zu sehen. Danach zieht die Schau in das Schwes­ter­mu­seum um, das Bon­ner Haus der Geschichte. Dort ist sie dann eben­falls rund ein hal­bes Jahr ausgestellt.

Hier noch eine Über­sicht zu den neun Gerich­ten mei­ner Reise, die in der Aus­stel­lung vor­ge­stellt wer­den. Die Links ver­wei­sen auf den jewei­li­gen Rei­se­be­richt (inklu­sive Rezept):